Zirbenräucherwerk 30 g

Bewertet mit 5.00 von 5 basierend auf 2 Kundenbewertungen
(2 Kundenrezensionen)

4,50

Anlässe zum Räuchern sind zum Beispiel:

•Für einen angenehmen Raumduft
• Zur Besinnung und für die innere Ruhe
• Für das allgemeine Wohlbefinden
• Für eine sinnliche Liebesnacht
• Bei Meditation und spirituellen Ritualen sowie Gebeten
• Zur Förderung der Konzentration
• Stärkung des Immunsystems
• Einweihung und Reinigung bei einem Umzug
• In schweren Lebenssituation (Trennung, Tod, Trauer, Verlust, Abschied nehmen)
• Zur Genesung bei Krankheit und Reinigung der Luft in Krankenzimmern

Artikelnummer: 111

Beschreibung

  • Haus ausräuchern mit unserem beliebten Zirbenräucherwerk

Weshalb räuchern wir?

– Für einen angenehmen Duft

– Zur Reinigung

– Für eine positives Raumklima

– Zum wohlfühlen 

 

Welche Räuchermethoden gibt es

Zur Entspannung und für einen feinen Duft kann man das Räucherwerk sehr gut auch über einem Teelicht mit Räuchersieb oder einer Messingplatte verwenden.

Beim „Ausräuchern“ einer Wohnung, eines Hauses oder einer Firma empfehlen wir Ihnen die Räucherung mit einer Räucherkohle vorzunehmen. Dadurch können sich sowohl der Rauch, als auch der Duft und die Wirkung der Räuchermischung besser entwickeln und verteilen.

Räuchern zum Reinigen ist ein Wandlungsprozess – „dicke Luft“ verwandeln wir in gute Energie.

 
Grundsätzlich gilt beim Räuchern: Ich kann nichts falsch machen, mit der richtigen Technik wird es einfach leichter und vor allem soll es Freude bereiten. Wichtig ist nur das ich es mache.

Vorbereitung und Räucherkohle anzünden:

Nehmen Sie sich Zeit für sich – Ihre Seele und Ihr Körper wird es Ihnen danken!

Zuerst zünden Sie die Räucherkohle an. Die meisten im Handel erhältlichen und natürlich auch unsere Kohlen sind mit einem Schnellzünder versehen. Das heißt, Sie können die Kohle ganz einfach mit einem Feuerzeug oder über einer Kerze entzünden. Am besten halten Sie sie mit einer Räucherzange fest, um die Finger nicht zu verbrennen. Mit kleinen roten Spritzern zieht dieser Schnellzünder (Salpetersalz) sofort durch die ganze Kohle. 
Legen Sie nun die Räucherkohle in ein mit Sand gefülltes feuerfestes Räuchergefäß. Sand ist wichtig, um die Hitze in der Schale zu halten und die Kohle zu belüften.

Achtung: Warten Sie nun bis sich die Ascheschicht auf der Räucherkohle gebildet hat. Das kann 10 bis 15 Minuten dauern. Wie beim Grillen ist dies ganz wichtig, damit die Kohle die richtige Temperatur hat und dadurch die Wirkung und der Duft der einzelnen Räuchermischungen oder Harze bestmöglich entsteht.

Reinigen:

Hierbei achten wir darauf, dass Türen und Fenster, die ins Freie führen, geschlossen sind. Reinigen ist immer gegen den Uhrzeigersinn – nach links. Wir räuchern Raum für Raum, so lange, bis der Rauch im Raum „steht“. Beim Reinigen sollte man nicht sparen, der Rauch soll aufgehen, damit sich alles lösen kann.  Kurz einwirken lassen und anschließend ausgiebig lüften.
Dieser erste Schritt ist der Intensivste. Speziell, wenn Sie zum ersten Mal die Räume räuchern, kann es schon einige Zeit dauern, bis sich der Rauch gut entwickelt und verteilt hat. Ab einer Wohnfläche von ca. 100 m2 benötigen wir für diesen Durchgang eine Packung Zirben Räuchermischung. 
Nehmen Sie sich diese Zeit und „putzen“ Sie richtig durch. Beim zweiten Mal und jedem Folgenden wird es immer leichter!
Wie viel Räucherwerk lege ich auf die Kohle?

Es genügt ein Löffel voll mit Räucherwerk, um eine optimale Wirkung zu erzielen.
Da unser Zirbenräucherwerk aus natürlichen Rohstoffen hergestellt ist, verbrennt es mit der Zeit. Wir empfehlen die Räuchermischung so lange auf der glühenden Kohle zu lassen, solange es gut riecht. Sobald es etwas brenzlig riecht, das Räucherwerk mithilfe des Löffels oder auch der Zange von der Kohle heruntergeben und nach Bedarf nachlegen. Speziell bei der Reinigung sollten Sie dabei großzügig sein.  

Wie oft wird geräuchert?

Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass ein Wiederholen des Reinigungsprozesses innerhalb von 3 Wochen die Wirkung noch erhöht. Wie gesagt, werden Sie merken, dass es leichter und schneller von der Hand und in den Raum geht. 
Danach spüren Sie selbst – oder oftmals auch die Kinder oder der Partner, wenn es wieder Zeit ist die Wohnung zu reinigen. 
Rauhnächte und Frühjahrsputz werden durch das unterstützende Räuchern begleitet und sollten deshalb ein fixer Räuchertermin sein. Auch in einer lauen Sommernacht macht das Räuchern viel Freude und gute Laune, nebenbei vertreibt es sogar noch Mücken.

 

 

Anlässe zum Räuchern sind zum Beispiel:

•Für einen angenehmen Raumduft
• Zur Besinnung und für die innere Ruhe
• Für das allgemeine Wohlbefinden
• Für eine sinnliche Liebesnacht
• Bei Meditation und spirituellen Ritualen sowie Gebeten
• Zur Förderung der Konzentration
• Stärkung des Immunsystems
• Einweihung und Reinigung bei einem Umzug
• In schweren Lebenssituation (Trennung, Tod, Trauer, Verlust, Abschied nehmen)
• Zur Genesung bei Krankheit und Reinigung der Luft in Krankenzimmern

 

Unser Räucherwerk stellen wir selbst her – so können wir versprechen, das die Zirbenmischung unbehandelt ist. Der Inhalt der Räuchermischung besteht zu 100 % aus Zirbenspänen, Zirbenzweigen und Zirbennadeln.

2 Bewertungen für Zirbenräucherwerk 30 g

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Die Raunächte sind um und meine Zirbenräucher Mischung leider aus. (Hab gerade schon neues bestellt :-)) Mein Freund mag es normal nicht wenn Ich räuchere aber den Zirbengeruch liebt sogar er.

  2. Bewertet mit 5 von 5

    riecht sehr lecker 🙂

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.